Informationen zum ÖAGG Propädeutikum

Wir freuen uns, dass Sie Interesse am ÖAGG-Psychotherapeutischen Propädeutikum haben.

Gerne können Sie sich zu unseren Bürozeiten telefonisch unter 01/405 39 95 bei uns melden oder Sie schreiben uns per Mail an propaedeutikum@oeagg.at und wir melden uns bei Ihnen.

Inhalte und Ziele

Im Rahmen des psychotherapeutischen Propädeutikums werden verschiedene Schwerpunkte vorgestellt (z.B. psychotherapeutische Methoden, Menschenbilder, Psychologische Diagnostik, Psychiatrie, Ethik, Wissenschaftsmethodik, …). Die praktischen Teile sollen Sie dabei unterstützen, erste Erfahrungen in etwaigen zukünftigen Arbeitsbereichen zu sammeln, sich selber und Ihre blinden Flecken kennen zu lernen und Ihre Tätigkeit zu reflektieren.

Nach Abschluss des Propädeutikums und des Fachspezifikums sind Sie zur freiberuflichen Ausübung der Psychotherapie berechtigt.

Besonderheiten

Das ÖAGG-Psychotherapeutische Propädeutikum zeichnet sich durch folgende Punkte aus:

      • persönliche Betreuung
      • Standortunabhängigkeit
      • laufender Einstieg nach Maßgabe freier Plätze
      • berufsbegleitend
      • flexible Studiendauer
      • individueller Stundenplan
      • umfassende Beratung
      • zentrale Kursorte

Zulassungsvoraussetzungen

Für das ÖAGG-Psychotherapeutische Propädeutikum gibt es kein Aufnahmeverfahren.

Es gelten die gesetzlichen Zulassungskriterien lt. Psychotherapiegesetz (§ 10, BGBl.Nr. 361/1990):

        • vollendetes 18. Lebensjahr und
        • österreichische Matura, Studienberechtigungsprüfung oder Berufsreifeprüfung oder
        • abgeschlossene Ausbildung im Krankenpflegefachdienst bzw. medizinisch-technischen Dienst oder
        • Matura aus dem EWR Raum oder
        • Matura oder gleichwertiger Abschluss aus dem Ausland, der in Österreich nostrifiziert wurde.

Sollte keine dieser Voraussetzungen vorliegen, so haben Sie die Möglichkeit beim für Gesundheit zuständigen Bundesministerium um Eignung mittels des entsprechenden Formulars anzusuchen.

Curriculum

Hier fett gedruckte Seminare sind Pflichtseminare, die auf jeden Fall absolviert werden müssen! (Ausnahme: Anrechnung)

Pflichtseminare, die Sie auf jeden Fall zum erfolgreichen Abschluss des ÖAGG Propädeutikums absolvieren müssen:

A.1 Keine Pflichtseminare (!)
A.2 Persönlichkeitstheorien 
A.3 Allgemeine Psychologie 1&2, Entwicklungspsychologie
A.4 Rehabilitation, Sonder – und Heilpädagogik 1&2
A. 5 Psychotherapeutische Diagnostik, Psychologische Diagnostik, Psychiatrische Diagnostik, Kinder – und Jugendlichendiagnostik
A.6 Keine Pflichtseminare (!)
B.1 Medizinische Terminologie
B.2 Allgemeine Psychiatrie 1&2, Psychosomatik 1&2, Kinder – und Jugendpsychiatrie, Gerontopsychotherapie
B.3 Psychopharmakologie 1&2
B.4 Erste Hilfe
C. Einführung in die Wissenschaftstheorie, Quantitative Methoden, Qualitative Methoden, Psychotherapieforschung + Übung (im Zuge des Seminars)
D. Ethik
E. Rechtliche Rahmenbedingungen 1&2

Anrechnungen

Für einige Ausbildungen gibt es vom für Gesundheit zuständigen Bundesministerium Anrechnungsrichtlinien, an denen wir uns orientieren.

Diese liegen u.a. für die folgenden Studienrichtungen vor:

        • Diplomstudium Psychologie
        • Diplomstudium Pädagogik
        • Medizin
        • Krankenpflegeschule
        • Akademie und tlw. FH Sozialarbeit
        • Akademie für Ergotherapie
        • Akademie für Physiotherapie
        • Ehe- und Familienberatung
        • Kindergarten- und Sonderkindergartenpädagogik

Zusätzlich zu den vorgegebenen Anrechnungsrichtlinien bestehen unter Voraussetzung der inhaltlichen Gleichwertigkeit mit dem Psychotherapeutischen Propädeutikum teilweise weitere Anrechnungsmöglichkeiten auch aus anderen Ausbildungen, sofern diese unter §12 des Psychotherapiegesetzes fallen bzw. im Rahmen einer universitären Ausbildung absolviert wurden.

Nach Ihrer Anmeldung als ordentliche:r Kandidat:in prüfen wir Ihre Unterlagen individuell auf mögliche Anrechnungen.

Ausbildungskosten

Je nachdem, ob die Möglichkeit genutzt wird, eine begrenzte Anzahl an Lehreinheiten durch Literaturarbeiten zu ersetzen, liegen die Gesamtkosten ohne Anrechnungen im Schnitt zwischen € 7.000,- und € 8.700,-.
Durch die Anrechnung bereits absolvierter Ausbildungsinhalte reduzieren sich die Kosten auf durchschnittlich € 4.300,-.

Die Ausbildungskosten setzen sich aus einem Ausbildungsbeitrag und den einzelnen Seminarbeiträgen zusammen.

Ausbildungsbeitrag

€ 1.440,- (in Raten: 2 x € 720,-)
Die erste Rate ist direkt bei Einstieg fällig; die zweite Rate 9 Monate nach dem Einstieg.

Der Ausbildungsbeitrag umfasst die Anmelde-, Anrechnungs- und Prüfungsgebühren, die Begutachtung von Literaturarbeiten, die Kandidat:innenbetreuung sowie die Mitarbeit in den Gremien des für Gesundheit zuständigen Bundesministeriums. Weiters setzen wir uns für die berufspolitische Interessensvertretung der Kandidat:innen ein.

Ebenfalls inkludiert ist das Lehrbuch „Grundlagen der Psychotherapie“ (Facultas, Ladenpreis: € 65.90,-), welches alle ordentlichen Kandidat:innen des ÖAGG Propädeutikums erhalten.

Seminarbeiträge

Durchschnittlich € 9,60 pro Lehreinheit

Zahlungsmodalitäten des psychotherapeutischen Propädeutikums

Anmeldung als ordentliche:r Kandidat:in

Wir freuen uns über Ihr anhaltend großes Interesse am ÖAGG Propädeutikum!

Die nächste Möglichkeit, sich für einen Einstieg als ordentliche:r Kandidat:in voranzumelden, ist zwischen 1. und 3. April 2023.

Bitte schreiben Sie uns in diesem Zeitraum ein kurzes formloses E-Mail mit Ihrem Anmeldungswunsch sowie Ihrem bevorzugtem Seminarstandort (Wien-Präsenz, Graz-Präsenz, Online-Präsenz).
Sie erhalten im Anschluss, nach Maßgabe freier Plätze, von uns einen Einstiegstermin per E-Mail, der sich auf eines der darauffolgenden Monate beziehen wird.
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir pro Semester nur ein bestimmtes Kontingent an Neuaufnahmen bewältigen können, um die Qualität der Ausbildung halten zu können.

Anmeldevorgang:

Um sich in Ihrem zugeteilten Einstiegsmonat verbindlich als ordentliche:r Kandidat:in anzumelden, senden Sie uns dann bitte nach Aufforderung die folgenden Unterlagen – nach Möglichkeit eingescannt – (Achten Sie bei Fotos bitte auf Lesbarkeit bzw. hohe Auflösung, da unsere Arbeit sonst deutlich erschwert wird!) per Mail (propaedeutikum@oeagg.at):

  • Kandidat:innen-Ausbildungsvertrag (ACHTUNG: Gültig ist nur die Version vom 12.09.2022)
  • Zulassungsvoraussetzung (Maturazeugnis, Eignungsgutachten, o.Ä.)
  • verpflichtende Beantragung der außerordentlichen Mitgliedschaft beim ÖAGG (Achtung: Diese muss im gleichen Zeitraum erfolgen, indem Sie Ihre Unterlagen schicken, jedoch nicht früher!)
  • aktueller Lebenslauf
  • 2G-Nachweis
  • Heiratsurkunde (im Falle einer Namensänderung)
  • Anrechnungsunterlagen (1.+2. Diplomzeugnis bzw. Bachelor- und Masterzeugnis, Magister-/Bachelor-/Master-/Promotionsbescheid, Sammelzeugnis)
  • Nachweise über Praktikum, Selbsterfahrung, Supervision (sofern bereits vorhanden)

Achtung: Bitte beachten Sie, dass das Anmeldeprozedere bis zu 4-6 Wochen in Anspruch nehmen kann. Nachfragen beschleunigen den Vorgang nicht.